Psalms
  German: Elberfelder (1871)
  Psalms 1 [Commentary] Biblical Art and Illustrations
1 Die hebr. Überschrift des ganzen Buches der Psalmen bedeutet "Lobgesänge", während das in den einzelnen Überschriften vorkommende, mit "Psalm" (vom griech. psalmos) übersetzte Wort die Bedeutung von "Gesang mit Musikbegleitung, Singspiel" hat. Glückselig der Mann, der nicht wandelt im Rate der Gottlosen, und nicht steht auf dem Wege der Sünder, und nicht sitzt auf dem Sitze (O. im Kreise) der Spötter,
2 Sondern seine Lust hat am Gesetz Jehovas und über sein Gesetz sinnt Tag und Nacht!
3 Und er ist (O. wird sein) wie ein Baum, gepflanzt an Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und dessen Blatt nicht verwelkt; und alles, was er tut, gelingt. (O. wird gelingen)
4 Nicht so die Gesetzlosen, sondern sie sind wie die Spreu, die der Wind dahintreibt.
5 Darum werden die Gesetzlosen nicht bestehen im Gericht, noch die Sünder in der Gemeinde der Gerechten.
6 Denn Jehova kennt (d. h. nimmt Kenntnis von) den Weg der Gerechten; aber der Gesetzlosen Weg wird vergehen.
  Psalms 2 [Commentary] [Map] Biblical Art and Illustrations
1 Warum toben die Nationen und sinnen Eitles die Völkerschaften?
2 Es treten auf (O. Warum treten auf usw.) die Könige der Erde, und die Fürsten ratschlagen miteinander wider Jehova und wider seinen Gesalbten:
3 "Lasset uns zerreißen ihre Bande, und von uns werfen ihre Seile!"
4 Der im Himmel thront, (O. wohnt) lacht, der Herr spottet (O. wird lachen… wird spotten) ihrer.
5 Dann wird er zu ihnen reden in seinem Zorn, und in seiner Zornglut wird er sie schrecken.
6 "Habe doch ich meinen König gesalbt (O. eingesetzt) auf Zion, meinem heiligen Berge!"
7 Vom Beschluß will ich erzählen: Jehova hat zu mir gesprochen: Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt.
8 Fordere von mir, und ich will dir zum Erbteil geben die Nationen, und zum Besitztum die Enden der Erde.
9 Mit eisernem Scepter (O. eisener Zuchtrute) wirst du sie zerschmettern, wie ein Töpfergefäß sie zerschmeißen.
10 Und nun, ihr Könige, seid verständig, lasset euch zurechtweisen, ihr Richter der Erde!
11 Dienet Jehova mit Furcht, und freuet euch (Eig. frohlocket) mit Zittern!
12 Küsset den Sohn, daß er nicht zürne, und ihr umkommet auf dem Wege, wenn nur ein wenig entbrennt (O. denn gar bald möchte entbrennen) sein Zorn. Glückselig alle, die auf ihn trauen! (Eig. Zuflucht zu ihm nehmen, sich in ihm bergen; so überall in den Psalmen)
  Psalms 3 [Commentary] Biblical Art and Illustrations
1 (Ein Psalm von David, als er vor seinem Sohne Absalom floh.) Jehova! wie viele sind meiner Bedränger! Viele erheben sich wider mich;
2 Viele sagen von meiner Seele: Es ist keine Rettung für ihn bei (W. in) Gott! (Sela.) (Bedeutet wahrsch.: Zwischenspiel, od. Verstärkung der begleitenden Musik)
3 Du aber, Jehova, bist ein Schild um mich her, meine Herrlichkeit, (O. Ehre) und der mein Haupt emporhebt.
4 Mit meiner Stimme rufe ich zu Jehova, und er antwortet mir von seinem heiligen Berge. (Sela.)
5 Ich legte mich nieder und schlief; ich erwachte, denn Jehova stützt mich.
6 Nicht fürchte ich mich vor Zehntausenden des Volkes, die sich ringsum wider mich gesetzt haben.
7 Stehe auf, Jehova! rette mich, mein Gott! denn du hast alle meine Feinde auf den Backen geschlagen; die Zähne der Gesetzlosen hast du zerschmettert.
8 Von Jehova ist die Rettung; dein Segen ist auf deinem Volke. (O. komme auf dein Volk) (Sela.)
  1871 Elberfelder Bible

Imported from the CrossWire Bible Society's "The Sword Project" Bible Modules.



This Website is Copyright © 2005-2006 Biola University.
Biola does not hold the Copyright to any Biblical texts on this site.
Some Biblical texts on this site are in the Public Domain,
and others are Copyrighted by their Copyright holders.